Vita

Bernhard Deipenbrock

vita-Deipenbrock 3003

HP Bernhard Deipenbrock , Jahrgang 1949, Diplom-Pädagoge, verheiratet, 2 Kinder, Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der Universität Münster. Seit 1983 als Heilpraktiker in eigener naturheilkundlicher Praxis tätig.

Neben seiner Dozententätigkeit an verschiedenen Heilpraktiker-Schulen ist er als Lehrbeauftragter für Naturheilverfahren (FVDH) auf Heilpraktiker-Kongressen und Seminaren mit Vorträgen zu naturheilkundlichen Themen präsent.

Seine Therapie-Schwerpunkte sind:

  • funktionelle Organerkrankungen
    Psychosomatische Störungen
    Burnout-Syndrom, Erschöpfung
  • Durchblutungsstörungen
    Infarkt-Nachsorge
    Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen
  • Begleitende Krebstherapie
    biologische Krebsnachsorge
    Rezidivprophylaxe
  • Immunmodulation / Immunstimulation
    Infektanfälligkeit, chron. Erkrankungen

Matthias Mertler

vita-mertler 7a

HP Matthias Mertler, Jahrgang 1951, verheiratet, 2 Kinder, hat eine naturwissenschaftliche Ausbildung und langjährige Berufserfahrung in einem großen Forschungszentrum (Pharmakologie / Rheologie).

Er arbeitet seit 1988 als Heilpraktiker, ist Gutachter bei Heilpraktiker-Überprüfungen, Präsidiumsmitglied und Bundesfachfortbildungsleiter im Freien Verband Deutscher Heilpraktiker e.V. (FVDH) und engagiert sich für die Heilpraktiker-Aus- und -Weiterbildung.

Neben der Praxis- und Verbandstätigkeit hält er als Lehrbeauftragter für Naturheilverfahren (FVDH) auf Heilpraktiker-Kongressen und Seminaren Vorträge zu naturheilkundlichen Themen.

Seine Therapie-Schwerpunkte sind:

  • Darmsanierung
    „Der Tod sitzt im Darm“, Stuhl-Diagnostik, gezielte Darmsanierung bei chronischen Darmerkrankungen, Abwehrschwäche bei chronisch rezidivierenden Infekten, chronischen Hauterkrankungen / Ekzemen
  • Allergien
    Lebensmittel- und Atemwegsallergien als immunologisches „Ganzkörperproblem“,
    Bioresonanz-Testung und –Therapie, Ernährungsberatung, Umstimmungstherapien
  • Wirbelsäulen- und Gelenk-Erkrankungen
    Diagnose „Verschleiß“ – was nun?
    Naturheilkundliche und manuelle Therapieansätze zur Schmerztherapie, Verbesserung der Beweglichkeit und Regeneration